Sprachrohr Nr. 120 ist erschienen

Geschrieben von Klaus Büttner.

logo sprachrohrJürgen Chmielek, Chefredakteur der Zeitung für "Ältere Bürger, Sprachrohr" schreibt zum Erscheinen dieser Ausgabe: 

"Liebe Leserinnen und Leser,
mittlerweile hat sich die Zeit mit der Pandemie und den verschiedenen Lockdowns gejährt. Ob der Sommer und der Rest des Jahres endlich wieder ‚normal‘ verlaufen? Wir alle wünschen uns mehr als je zuvor, wieder mehr Menschen treffen zu können als es bislang erlaubt war. Wir wollen mit Freunden grillen, lachen und die Zukunft planen.Wir hoffen alle, dass es mit dem Impfen erfolgreich weitergeht. Alle Menschen, Alt und Jung, sollen die Chance haben, durch den Impfschutz wieder am Alltagsleben teilhaben zu dürfen.Ich freue mich darauf, endlich wieder meine Kinder und Enkel in den Arm nehmen zu dürfen ohne Angst einer möglichen beidseitigen Ansteckung.Rückblick auf den Frühling: Wir haben einen neuen Seniorenbeirat. Darüber berichten wir auf den Seiten 3. Auch unsere Seniorenvertretung wünscht sich für den Sommer, wieder für alle Menschen präsent sein zu dürfen. Videokonferenzen können zwar überbrücken, ersetzen aber keine echten Treffen. Auch sollen die so beliebten Jahreszeiten-Cafés wieder stattfinden. Themen gibt es schon einige.Darüber hinaus plant der Seniorenbeirat wie in den letzten Jahren, Rollatoren zu prüfen und die Altenheime zu besuchen.Jetzt wünschen wir, die Sprachrohr-Autoren*innen und ich, allen einen schönen, warmen – nicht zu heißen – Sommer.
Aber, bleiben oder werden Sie erst einmal gesund!"

Hier geht es zum Download

Trickdiebstahl an der Haustür

Geschrieben von .Polizeipräsidium Recklinghausen.

trickdiebstahl haustuerFoto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des BundesAm Donnerstag, gegen 18:30 Uhr, verschafften sich zwei unbekannte Frauen Zutritt zu der Wohnung eines 84-Jährigen in Recklinghausen am Elper Weg. Eine der Frauen erklärte eine Nachricht hinterlassen zu wollen und bat um einen Zettel. Der Mann ging mit der Frau in die Wohnung. Zeitgleich erschien ein zweite Frau in der Wohnung. Nachdem die Frauen die Wohnung wieder verlassen hatten, stellte der Mann fest, dass Bargeld im Arbeitszimmer fehlte.
Personenbeschreibungen: Person 1: ca. 55 Jahre alt, ca 1,65m groß, dunkelblonde Haare Person 2: ca. 75 Jahre alt, ca. 1,65m groß
Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.

Stadtverwaltung bittet um achtsame Nutzung der Grünen Tonne

Geschrieben von Stadt Haltern am See.

gruene tonneFoto: Klaus BüttnerDer Frühling lockt die Menschen in die Gärten und die Grünen Tonnen werden fleißig mit Gartenabfällen befüllt. Leider finden sich darin immer wieder auch solche Abfälle, die gar nicht in die Grüne Tonne gehören. Je gründlicher jeder darauf achtet, Störstoffe in den Grünen Tonnen zu vermeiden, desto erfolgreicher können die Grünabfälle verwertet werden. Bei den letzten Leerungen ist festgestellt worden, dass unter anderem Holzabfälle, Blumenübertöpfe, Hundekotbeutel, Glas, Essensreste, Papier, Pappe, Plastiktüten oder sogar Teile von Gartenzäunen in den Tonnen gesammelt wurden. Die Stadtverwaltung bittet darum, lediglich kompostierbare Grünabfälle wie Strauchschnitt, Rasenschnitt, Laub und verwelkte Blumen in der Grünen Tonne zu entsorgen. Nur so kann eine ordnungsgemäße Verwertung gewährleistet werden. Durch Vergärung der Grünabfälle entsteht Biogas, das zur Stromerzeugung genutzt wird. Bei der Kompostierung werden Kompost und Substrate hergestellt, die dafür sorgen, dass Pflanzen gut wachsen und toll blühen. Von gut sortiertem Müll profitieren also alle - die Umwelt und die Endverbraucher. Falsch befüllte Gefäße können zukünftig nicht mehr geleert werden. Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft gerne zur Verfügung

Neue Corona-Teststelle im Kardinal-Graf-von-Galen-Park

Geschrieben von Stadt Haltern am See.

corona test 6116891 640Foto: Frauke Riether / PixabayAb heute, 07.04.2021, um 15 Uhr gibt es eine weitere Anlaufstelle für Antigen-Schnelltest in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Sebastian Grüter, SG Medical Solutions, eröffnet eine Teststelle im Kardinal-Graf-von-Galen-Park direkt gegenüber der Polizeiwache auf der gepflasterten Fläche am Brunnen. Unter www.testzentrum-haltern.de können die Bürger einen Termin reservieren. Telefonischer Kontakt kann unter der Nummer 01782531413 hergestellt werden. „Wir empfehlen die Reservierung, um Wartezeiten zu vermeiden, bieten aber auch die Möglichkeit, einfach so vorbei zu kommen“, erklärt Sebastian Grüter. Öffnungszeiten sind von montags bis freitags 15 bis 21 Uhr und am Wochenende von 10 bis 16 Uhr geplant. Diese können sich kurzfristig noch ändern und werden auf der Homepage stets aktuell gehalten. Einmal pro Woche ist der Antigentest für alle Bürgerinnen und Bürger komplett kostenfrei. Der Personalausweis sollte vor Ort bereitgehalten werden. Bei unter 16-Jährigen ist zusätzlich eine Einverständniserklärung der Eltern nötig. Das Testergebnis ist nach 15 Minuten verfügbar. Im Anschluss gibt es eine anerkannte Bestätigung über den Test und das Testresultat. Bei der Online-Registrierung sind die Daten der zu testenden Person bereits erfasst und das Ergebnis kann bequem über den Online-Zugang abgerufen werden. Für Personen, die ohne vorherige Online-Anmeldung zur Teststelle kommen, besteht die Möglichkeit, sich das Ergebnis nach Erfassung der Daten in gedruckter Form vor Ort aushändigen zu lassen. Das Resultat kann kostenlos auch in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden.

Der Hase Knubbelnase und die Zaubereier.

Geschrieben von Klaus Büttner.

knubbelnaseAls leidenschaftlicher Schriftsteller für Kindergeschichten hat Ludger Pötter aus Hullern sich ja schon lange einen Namen gemacht. Aber er schreibt nicht nur Geschichten, sondern erzählt diese auch, Da sitzt er, um sich gescharrt die Kinder mit großen Augen, spannungsgeladen, hängen sie ihm an den Lippen. Da nun auf Grund der derzeitigen Umstände, Coronabedingt, diese Liveerzählungen nicht stattfinden können, hat Ludger Pötter jetzt nach seiner erfolgreichen Vertonung des weihnachtlichen Hörerlebnisses " Es geschah in einer dunkelen Nacht", ein neues Hörerlebnis, passend zu Ostern produziert. " Der Hase Knubbelnase und die Zaubereier " heißt die spannungsgeladene Geschichte, frisch aus der Feder.