Polizei bittet um Hinweise zu Exhibitionisten

Geschrieben von .Polizeipräsidium Recklinghausen am .

polizeiBild von Ingo Kramarek auf Pixabay Dienstag, gegen 17.30 Uhr, befand sich eine 17-Jährige aus Haltern am See auf der Josef-Paris-Straße, als sie an der Hecke eines Wohnhauses einen jungen Mann sah. Als der die 17-Jährige bemerkte, drehte er sich in ihre Richtung. Der junge Mann hatte sein Geschlechtsteil in der Hand und manipulierte daran. Die 17-Jährige ging weg, ohne sich um den Mann zu kümmern. Dieser war etwa 15 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er trug einen hellgelben Pulli, darüber eine grüne Bomberjacke ohne Kapuze, sowie eine schwarze Jogginghose. Die 17-Jährige sah noch, wie der junge Mann auf einem weißen Mountain-Bike wegfuhr. Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111.

Schönstes Rathaus in Haltern am See?

Geschrieben von Stadt Haltern am See am .

Rathaus halternZusammen mit mehr als 70 Städten bewirbt sich auch die Stadt Haltern am See bei der Aktion „Wo steht das schönste Rathaus in Nordrhein-Westfalen?“ Vor ein paar Wochen wurde dazu Bürgermeister Bodo Klimpel interviewt, nun hat das Innenministerium den Film veröffentlicht. Zu sehen ist er auf diesen Kanälen des Ministeriums:
Facebook: https://www.facebook.com/MHKBG.NRW Twitter: https://twitter.com/MHKBG_NRW
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCXT1ovLMC7M6jxx14AafPUQ
Instagram: https://www.instagram.com/mhkbg_nrw

Ins Leben gerufen hat diese Aktion Ina Scharrenberg, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. Sie sagt: „Rathäuser sind die Heimat der Demokratie vor Ort. Sie sind die wichtigsten Zentren der Demokratie in unseren Städten und Gemeinden. Mit unserer Aktion wollen wir sie in den Mittelpunkt rücken.“ Über 70 Vorschläge wurden in den sozialen Medien unter dem Hashtag #schönstesrathausinnrw abgegeben. Diese werden seitens des Ministeriums bis Ende Februar 2020 auf Kanälen in den sozialen Medien vorgestellt. Ab Ende Februar 2020 können die Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite des Ministeriums abstimmen, welches Rathaus den Titel „Schönstes Rathaus“ verdient hat. Den genauen Zeitpunkt gibt das Ministerium kurz vorher bekannt.
Das Gewinner-Rathaus wird am 28. März 2020 auf dem Heimat-Kongress des Ministeriums von Ministerin Ina Scharrenbach ausgezeichnet.

Fahndung: Schlägerei vor Kneipe

Geschrieben von .Polizeipräsidium Recklinghausen am .

faustBild von Tom und Nicki Löschner auf Pixabay In einer Gaststätte an der Lippestraße haben in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 02.35 h drei Männer den Gastwirt und dessen Frau geschlagen. Zuvor sollten die Männer aus der Kneipe verwiesen worden, weil sie drinnen rauchen wollten. Es kam zu einem Gerangel, bis einer aus dem Trio mit einer Gehhilfe zuschlug und stieß. Die beiden anderen schlugen mit Fäusten um sich. Der 62-jährige Gastwirt wurde leicht verletzt und wurde vor Ort behandelt, die Frau blieb unverletzt. Das Trio flüchtete in Richtung Westuferpark, bevor die Polizei eintraf. Trotz Fahndung konnten sie entkommen. Die Drei werden wie folgt beschrieben: 1. Person: ca. 20-30 Jahre alt, ca. 1,80 m, stämmige Statur, dunkle, kurze Haare, weißes Shirt, dunkle Jacke, dunkle Jogginghose, trug eine Schiene am linken Bein 2. Person: ca. 20-30 Jahre alt, ca. 1,80 m, korpulente Statur, dunkle, kurze Haare, weißes Shirt, dunkle Jacke 3. Person: ca. 30 Jahre alt, kräftige Statur, lichtes, kurzes, dunkles Haar, dunkle Bekleidung. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Als Rentner kein Geld verschenken Ratgeber mit Tipps für die Steuererklärung

Geschrieben von Klaus Büttner am .

RentnerBild von Bruno /Germany auf Pixabay Viele Ruheständler verschenken Jahr für Jahr Geld ans Finanzamt, dasViele Ruheständler verschenken Jahr für Jahr Geld ans Finanzamt, dassie sich zurückholen könnten. Der Ratgeber „Steuererklärung für Rentnerund Pensionäre 2019/2020“ der Verbraucherzentrale informiert über diewichtigsten Spartipps – von typischen Werbungskosten wie Beiträgen zurGewerkschaft oder Reiseaufwendungen über Gesundheits- undPflegekosten bis hin zur Anmeldung der Haushaltshilfe. Die Neuauflage2020 des Ratgebers enthält zudem viele Beispiele, aktuelleSteuerformulare und Ausfüllhilfen.Das Buch erläutert Grundbegriffe des Einkommensteuerrechts und hilftRentnerinnen und Rentnern dabei, Freibeträge sowie das zuversteuernde Einkommen zu berechnen. Denn häufig existieren nebendem Ruhegehalt noch weitere Einkünfte zum Beispiel aus Vermietungoder Zinserträgen. Einige Einnahmen bleiben steuerfrei. Dazu zählenneben eher seltenen Fällen wie dem Ehrensold für bedürftige Künstlernicht nur Selbstverständlichkeiten wie Trinkgelder. Für Rentnerinteressant sein können zum Beispiel auch Regelungen für Unfallrentensowie Übungsleiter-, Betreuungs- und Ehrenamtspauschalen.Der Ratgeber „Steuererklärung für Rentner und Pensionäre2019/2020“ hat 224 Seiten und kostet 14,90 Euro. Er kann in derBeratungsstelle Dülmen, Overbergplatz 3 zu den Öffnungszeiten,montags und dienstags 09:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr,donnerstags 10:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr sowiefreitags von 09:00 bis 13:00 Uhr erworben werden. Telefonisch ist dieBeratungsstelle unter der Telefonnummer 0 25 94 / 84 06 80 1erreichbar.Overbergplatz

Ich sag mal so, eine neue Papierflut

Geschrieben von Öestersötebier am .

logo oesterstebiertransBonpflicht bedeutet,  dass der Händler seit dem 1. Januar 2020 verpflichtet ist, nach jedem Kauf dem Kunden ein Stück Papier in die Hand zu drücken welches in der  Kasse ausgedruckt wurde. Und nun? Der Kunde schmeißt das Stück Papier weg, egal wohin, obwohl es Sondermüll  ist. Der Kunde würde diesen Bonbeleg eventuell nur dann brauchen, als Garantiebeleg oder Umtauschbeleg. Diese Art von Beleg kommt  aber wohl weniger oft vor. Die Frage ist, wo besteht die Rechtssicherheit gegenüber der Finanzbehörde von Seiten des Händlers wenn er selber keine 1:1 Bonkopie hat, sondern wie immer schon in der Vergangenheit nach der täglichen Kassenabrechnung einen Ausdruck über die Kasseneinahmen für die Steuerakten abheftet. Das heißt neben der digitalen Speicherung der Geldbewegungen gibt es immer noch am Geschäftstagesende den Papierausdruck. Frage, wem hilft und nutzt dieser unnötiger Pflichtausdruck für den Kunden in 90 % der Geschäftsvorgänge? Warum diese unnütze Müllproduktion von Sondermüll (Thermopapier)? Ich werde alle mir vom, Händler verpflichtend übergebenen Kassenbons sammeln und dann zum Finanzministerium nach Berlin schicken, da ich nicht gewillt bin diese Kassenbons als  Müll oder Sondermüll zu entsorgen. Dies ist mir das Porto wert. Ich habe auch schon auf den Theken von Händlern Dosen stehen sehen in denen dann die Bons gesammelt werden, und hoffentlich auch nach Berlin geschickt werden. Schön wäre es. Hier die Adresse des Bundesministeriums der Finanzen: Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin
In alter Freundschaft, euer Oestersötebier