Wochenbilder

Wasserterrassen
Achtung Zecken
ComputerTreff Kahrstege

Termine

Das Ding, das sich Tablet nennt. (7)

Geschrieben von Klusekemper am .

das dingDieses flache Ding, was nur ein Bildschirm war, hatte mich bei dem letzten Besuch in diesem ComputerTreff überzeugt. Mein Weg führte in den nächsten Elektronicladen. "Kann ich ihnen helfen?", sprach mich ein Verkäufer an. Offenbar konnte er mir meine Ratlosigkeit ansehen. "Ja, hören sie, da gibt so ein Ding, ganz flach, etwa so groß wie eine DIN A4 Seite, ein Bildschirm, und damit kann man auch ins Internet gehen.", antwortete ich ihm. Mit der Antwort:" Ach sie meinen ein Tablet", gab er mir ein Zeichen ihm zu folgen. Nun standen wir an einem Tisch auf dem solche Dinger, achso ja, Tablets heißen sie ja, aufgebaut waren. Kleine, ganz kleine, etwas größere und auch große, so wie ich sie in diesem ComputerTreff gesehen hatte. "Das da", und zeigte mit dem Finger auf so ein Teil. Der Verkäufer gab es mir in die Hand, und schon war ich verliebt in dieses Tablet.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 190

Ratgeber "Essen und Trinken Pflegebedürftiger"

Geschrieben von Klaus Büttner am .

seniorenmenueIn dem Ratgeber ist u.a. folgendes zu lesen: "Im Alter und bei Pflegebedürftigkeit kann sich das Ess- und Trinkverhalten ändern und Unterstützung beim Essen und Trinken notwendig werden. Man nimmt Hunger, Durst,Gerüche und Geschmack schlechter wahr. Appetitlosigkeit gehört ebenfalls bei vielen älteren Menschen zum Alltag. Nicht selten tragen depressive Verstimmungen, Vereinsamung oder Vergesslichkeit dazu bei, dass weniger gegessen und getrunken wird." Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) will mit diesem kostenlosen Ratgeber pflegende Angehörige mit leicht verständlichen Praxistipps bei der Zubereitung und Gabe von Mahlzeiten unterstützen. Alle Informationen gründen auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und sind von ausgewiesenen Experten qualitätsgesichert, übersichtlich sowie leicht verständlich aufbereitet. Der Ratgeber kann im PDF-Format von der Webseite des ZQP herunter geladen werden. Quelle: BAGSO / ZQP
Kommentar (0) Aufrufe: 606

200 Jahre Fahrrad. Das erfolgreichste Verkehrsmittel der Welt feiert Geburtstag

Geschrieben von Klaus Büttner am .

fahradschildAm 12.06.1817 fuhr Karl Drais in Mannheim zum ersten Mal auf seiner Laufmaschine. Seine Erfindung bildete die Basis für die Entwicklung des Fahrrads, dem erfolgreichsten Verkehrsmittel der Welt. Im Jahr 2017 feiert das Fahrrad einen runden Geburtstag: 200 Jahre. Technik, Kultur, Tradition, Geschichte - das Fahrrad vereint vieles. Es verbindet Vergangenheit und Zukunft. Auch weil sich das Fahrrad stets neu erfand. Die nächste Evolutionsstufe ist erreicht: Elektrifiziert, automatisiert, vernetzt. Das eBike ist eines der erfolgreichsten Elektrofahrzeuge weltweit und ein Vorreiter für die Mobilität der Zukunft. Bosch eBike Systems treibt diese Entwicklung als Marktführer im

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 571

Startschuss für Glasfaser in Haltern-City

Geschrieben von Klaus Büttner am .

glasfaser halternMit einer Wintergrill-Einladung am Servicepunkt der Deutschen Glasfaser in der Rochfordstraße 1 wurde am Samstag, 4.Februar 2017, von 10 - 16 Uhr, der Start zur Nachfragebündelung Haltern am See-Mitte bekannt gegeben. Ein großes Aufgebot von Service-Mitarbeiter stand an den aufgebauten Stehtischen bereit um den Bürgern von Haltern bei der Beantwortung ihrer Fragen zu helfen. Selbstverständlich konnten auch schon die Anträge für den Glasfaser Anschluß unterschrieben werden. Es gelten die gleichen Bedingungen wie sie in den Ortsteilen auch aufgestellte waren. Es müssen 40 % der Halterner-City Haushalte ihren Willen kundtun sich an diese Breitbandtechnologie anzuschließen. Es müssen also 4.800 Haushalte einen Antrag unterschreiben. Da die überwiegende Mehrheit in Mietshäusern wohnen, aber eben auch das schnelle Glasfaser haben wollen, muß der Hausbesitzer seinen Willen

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 638

Abschiebung zum 2.

Geschrieben von Klaus Büttner am .

abursabor2Wir berichteten im Januar über einen Aufruf um eine Abschiebung zu verhindern.:

Zitat: "Sabur Frotan saß am 14.12.16 bei der ersten Sammelabschiebung fast schon im Flieger. Durch den unermüdlichen Einsatz seiner Anwältin konnte die Abschiebung in Frankfurt erst mal bis maximal 26.1.17 unterbrochen werden. Er sitzt nun wieder – seit Mitte Oktober - in Abschiebehaft. Was das mit Menschen macht, muss ich Ihnen wahrscheinlich nicht beschreiben. Sie wissen durch Ihre Arbeit mit Flüchtlingen nur zu gut, welche Einzelschicksale hinter solchen Aktionen stecken." Dies ist ein Zitat aus einer Mail die uns erreichte. Durch einen kurzen Blick ins Internet, konnten wir uns davon überzeugen das es sich nicht um einen "Hoax" handelt sondern ein echtes Problem beschrieben wird wo es sich lohnt zu helfen. Und die Hilfe kostet nur ein wenig Zeit. Hier der Link zu dem Aufruf."  Ende Zitat

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 666