Termine

Diese Webseite ist sicher.

Geschrieben von Klaus Büttner am .

sicherheitMit dem SSL Zertifikat haben wir die Webseite senioren-haltern.de in der Datenübertragung gegen unbefutes ausspähen von Daten abgesichert. Ab sofort sind alle privaten Daten die in dieser Webseite eingegeben werden "sicher".

Schauen Sie sich einmal die Adresszeile Ihres Webbrowsers an. Dort finden Sie als erste vier Zeichen das Kürzel "http". Dieses Kürzel steht für "Hypertext Transfer Protocol".
Dieses HTTP-Protokoll wird fast immer dann verwendet, wenn Sie mit ihrem Webbrowser auf eine Webseite zugreifen. Dabei macht Ihr Webbrowser nichts anderes, als Daten von einem anderen Computer anzufordern. Das Protokoll ist nun quasi die gemeinsame Sprache, die beide Computer sprechen müssen, um einander zu verstehen. Und wie jede andere Sprache gibt es auch beim HTTP Regeln, wie bestimmte Worte (oder in diesem Falle Daten) zu verstehen sind.
Allerdings hat HTTP einen großen Haken : jeder kann es "mitlesen". Alles wird praktisch im Klartext über die Leitung geschickt. Und jeder, der Zugriff auf den Transportweg der Daten hat, kann diese Daten lesen und auch verändern. Somit sind HTTP-Übertragungen denkbar ungeeignet für Anwendungen wie etwa Onlinebanking.
Für solche Zwecke existiert darum ein dem HTTP verwandtes Protokoll, das HTTPS. HTTPS steht für "Hypertext Transfer Protocol Secure". "Secure", also sicher, ist HTTPS wegen einem bedeutenden Unterschied zu normalem HTTP. Alle Daten werden nämlich verschlüsselt an den jeweils anderen Computer gesendet.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 488

Besucher loben den Neubau des Seniorenwohnheims

Geschrieben von Klaus Büttner am .

logo alloheimGroßes Interesse hatten am Freitagmittag, 17.02.2017, zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung am „Tag der offenen Baustelle“ im Sythener Baugebiet Elterbreischlag. Dort errichtet die Firma Alloheim ein Altenwohnheim für 80 Personen. Nach Aussage von Geschäftsführer Thomas Kupczik soll die Eröffnung voraussichtlich im Juni erfolgen. Er und die künftige Heimleiterin Hildegard Tacke machten deutlich, dass schon jetzt die Nachfrage nach Plätzen für das Wohnheim, nach den Wohnungen in den noch zu erstellenden Häusern in unmittelbarer Nähe und

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 665

Deutsche Glasfaser erhält Preis für FTTH-Glasfaserausbau auf dem Land

Geschrieben von Klaus Büttner am .

glasfaser schnittKöln/Berlin - Das FTTH Council Europe hat den FTTH-Netzbetreiber Deutsche Glasfaser in der Kategorie Netzbetreiber mit dem FTTH Award 2017 ausgezeichnet. Die Deutsche Glasfaser baut und betreibt reine Glasfasernetze auf Basis von FTTH. Aktuell ist das Unternehmen, das Mitglied im Branchenverband BREKO ist, in Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein aktiv. Rund 200 Städte verfügen bereits über FTTH-Netze von Deutsche Glasfaser. Die maximale Download-Geschwindigkeit liegt derzeit bei 200 Mbit/s, eine Beschleunigung auf 1 Gbit/s ist zukünftig geplant. Quelle: http://www.onlinekosten.de/news/deutsche-glasfaser-erhaelt-preis-fuer-ftth-glasfaserausbau-auf-dem-land_207938.html

Kommentar (0) Aufrufe: 608

Das Ding, das sich Tablet nennt. (7)

Geschrieben von Klusekemper am .

das dingDieses flache Ding, was nur ein Bildschirm war, hatte mich bei dem letzten Besuch in diesem ComputerTreff überzeugt. Mein Weg führte in den nächsten Elektronicladen. "Kann ich ihnen helfen?", sprach mich ein Verkäufer an. Offenbar konnte er mir meine Ratlosigkeit ansehen. "Ja, hören sie, da gibt so ein Ding, ganz flach, etwa so groß wie eine DIN A4 Seite, ein Bildschirm, und damit kann man auch ins Internet gehen.", antwortete ich ihm. Mit der Antwort:" Ach sie meinen ein Tablet", gab er mir ein Zeichen ihm zu folgen. Nun standen wir an einem Tisch auf dem solche Dinger, achso ja, Tablets heißen sie ja, aufgebaut waren. Kleine, ganz kleine, etwas größere und auch große, so wie ich sie in diesem ComputerTreff gesehen hatte. "Das da", und zeigte mit dem Finger auf so ein Teil. Der Verkäufer gab es mir in die Hand, und schon war ich verliebt in dieses Tablet.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 241

Ratgeber "Essen und Trinken Pflegebedürftiger"

Geschrieben von Klaus Büttner am .

seniorenmenueIn dem Ratgeber ist u.a. folgendes zu lesen: "Im Alter und bei Pflegebedürftigkeit kann sich das Ess- und Trinkverhalten ändern und Unterstützung beim Essen und Trinken notwendig werden. Man nimmt Hunger, Durst,Gerüche und Geschmack schlechter wahr. Appetitlosigkeit gehört ebenfalls bei vielen älteren Menschen zum Alltag. Nicht selten tragen depressive Verstimmungen, Vereinsamung oder Vergesslichkeit dazu bei, dass weniger gegessen und getrunken wird." Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) will mit diesem kostenlosen Ratgeber pflegende Angehörige mit leicht verständlichen Praxistipps bei der Zubereitung und Gabe von Mahlzeiten unterstützen. Alle Informationen gründen auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und sind von ausgewiesenen Experten qualitätsgesichert, übersichtlich sowie leicht verständlich aufbereitet. Der Ratgeber kann im PDF-Format von der Webseite des ZQP herunter geladen werden. Quelle: BAGSO / ZQP
Kommentar (0) Aufrufe: 739