Termine

Schutzmaßnahmen, die jeder Computer- und Internetnutzer wissen sollte

Geschrieben von Redaktion am .

c8a6316133Die Polizei Niedersachsen bietet einen Ratgeber an, der empfehlungen zum Schutz im Internet macht. Aber nicht nur dort lauern ja Gefahren, sondern das ganze Umfeld des Lebens hat seine Gefahren. Auch diese Bereiche werden auf dieser Webseite ausfühlich behandelt. Wenn diese Ratgeber aus dem polizeilichen Bereich kommen, kann davon ausgegangen werden das diese Empfehlungen mit dem nötigen Sachverstand ausgearbeit wurden.

http://www.polizei-praevention.de/themen-und-tipps.html

Informieren Sie sich hier über die gängigsten Themenbereiche der Internetkriminalität und Tricks der Cyberkriminellen. Nutzen Sie die enthalten Tipps und sichern Sie Ihren Computer und Ihr Surfverhalten ab. Schützen Sie sich rechtzeitig vor u.a. Betrug, Abzocke, Phishing und Datenmissbrauch. Die Themen werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Auch Sie können durch Ihre persönliche Frage dazu beitragen.

Kommentar (0) Aufrufe: 863

Mobil bleiben

Geschrieben von Redaktion am .

vestischeMit steigendem Alter fällt es so manchem schwerer, die täglichen Wege zu bewältigen – aber das ist kein Grund, nur noch zuhause zu sitzen. Mobil zu sein, um am Leben teilzuhaben, ist ein hohes Gut, und mit Bus und Bahn ist jeder sicher unterwegs. Für das nötige Quäntchen „Gewusst wie“ gibt es von der Vestische Straßenbahnen GmbH einen Ratgeber mit Tipps und Sicherheitshinweisen für Neueinsteiger und Fahrgäste: Welcher Bus ist der richtige? Welche Fahrkarte brauche ich? Wie bewege ich mich richtig mit dem Rollstuhl oder dem Rollator beim Busfahren? Das sind nur einige der Fragen, die in der Broschüre „Ganz einfach mobil bleiben“ beantwortet werden. Die Broschüre kann hier angesehen und heruntergeladen werden.

Viele Seniorinnen und Senioren sind seit der eigenen Schulzeit nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren, möchten aber nun vom PKW auf den Bus umsteigen. Für diese Umstellung bietet die Broschüre eine praktische Hilfestellung. Und auch für die jetzigen Fahrgäste enthält das Heft wichtige Tipps, denn das sichere Ein- und Aussteigen mit dem Rollator, dem Rollstuhl oder dem Einkaufstrolley will ebenfalls gelernt sein. Unfälle und Schwierigkeiten kann man dann ganz einfach vermeiden. Schauen Sie doch mal rein!

Kommentar (0) Aufrufe: 1033

Rentenstelle vergibt neue Termine

Geschrieben von Redaktion am .

logo halternDie Stadtverwaltung macht darauf aufmerksam, dass ab Januar 2015 telefonisch Termine für die Aufnahme von Rentenanträgen oder Anfragen in sonstigen Rentenversicherungs-angelegenheiten bei der örtlichen Rentenstelle im Rathaus, Dr.-Conrads-Str. 1, Erdgeschoss, E.05,vergeben werden. Erstmalig können abDonnerstag, 8. Januar 2015, ab ca. 8:30 Uhr unter der Rufnummer 02364/933-219 freie Termine erfragt werden. Diese neue Regelung löst das bisherige Verfahren mit der Ausgabe von Terminkarten an den Beratungstagen (Dienstag und Donnerstag) ab. Sofern nur Unterlagen ein-oder nachgereicht werden müssen, können hierzu die offenen Sprechzeiten am Dienstag und Donnerstag zwischen 11:30 –12:00 Uhr genutzt werden. Darüber hinaus könnenAuskünfte direkt bei der Deutschen Rentenversicherungin Münster unterder kostenlosen Service-Nummer0800-100048011eingeholt werden.

Kommentar (0) Aufrufe: 1041

Senioren interessieren sich für die Welt der Computer

Geschrieben von Redaktion am .

computermenschDer Computertreff in Hullern gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Zu dem ersten Treffen im neuen Jahr (2015) der "Senioren" im Pfarrheim St. Andreas am Terwellenweg 11, kamen über 30 Interessierte mit ihren Laptops und Tablets. Die Aufteilung der Gruppen hatte sich bewährt. Siegmar Schmidt betreut die sogenannten " Laptoper" und Klaus Büttner die sogenannten " Tabletten". Dadurch das das Pfarrheim durch seine Gebäudestruktur es zuläßt in zwei getrennten Räumen zu unterrichten kommt es auch nicht zu interessenkonflikten, denn auch, wenn beide Gerätetypen Computer sind, haben sie doch unterschiedliche Problematiken. So ist auch gewährleistet das keine Langeweile bei Teilnehmern entsteht. Durch die Umsetzung des Internetrouters, näher an die Räume in denen unterrichtet wird, ist auch das Problem der schwachen Reichweite des WLans gelöst. Jetzt können wirklich alle gleichzeitig ins Internet ohne das die Leistung zusammen bricht.

Kommentar (0) Aufrufe: 1135

"Schön ist die Welt" - Caritasreisen

Geschrieben von Super User am .

seniorenreisen siggy  nowakDer Caritasverband Haltern am See hat seinen diesjährigen Reisekatalog " Caritas Reisen 2015 " herausgegeben.
Frau Kottmann, die diesen Katalog redaktionell betreut schreibt dazu:
"Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder eine bunte Mischung aus neuen und auch altbewährten Reisezielen im Programm haben. Das Ziel der Erlebnisreise im Jahr 2015 ist Dresden und das Erzgebirge in der Adventszeit."
Erlebnisreisen, Flugreisen und Verwöhnreisen, all das findet sich in diesem neuen Katalog. Am besten sie blättern selber darin hier der Link.

Kommentar (0) Aufrufe: 1110