Termine

Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag

Geschrieben von Redaktion am .

Volkstrauertag brachthäuser 400Zur Wahrung und Pflege des Gedenkens an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft findet am Vorabend des Volkstrauertages, am Samstag, 17. November, um 16.30 Uhr am Mahnmal an der Römerstraße in Haltern am See eine öffentliche Feierstunde statt. Dazu laden Rat und Verwaltung der Stadt Haltern am See sowie der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ein. Bei dieser zentralen Veranstaltung in Haltern am See wird Bürgermeister Bodo Klimpel reden. Das Programm gestalten der Kolpingchor, die Schützengilde Haltern sowie die Lavesumer Blasmusik. Darüber hinaus gibt es an anderen Stellen im Stadtgebiet zum Volkstrauertag Gedenkveranstaltungen. Hier ein Überblick: Ebenso am Samstag, 17. November, spricht der stellvertretende Bürgermeister Heinrich Wiengarten auf dem Annaberg. Und zwar um 18 Uhr. In Lavesum treffen sich die Teilnehmer des Gedenkens am Samstag, 17. November, um 17.45 Uhr an der Kirche. Die Messe beginnt um 18 Uhr, anschließend spricht dort Kämmerer Dirk Meussen, bevor es zur Kranzniederlegung geht. Alle weiteren Termine sind am Sonntag, 18. November: In Sythen beginnt die Messe in St. Joseph um 11.30 Uhr, anschließend spricht dort Bürgermeister Bodo Klimpel, dann geht es zur Kranzniederlegung. In Hullern ist um 10.15 Uhr Treffen am Dorfplatz, um dann zur Kranzniederlegung zu gehen. Dort spricht Baudezernentin Anette Brachthäuser. Um 11.30 Uhr beginnt die Messe. In Flaesheim ist um 10 Uhr Messe, anschließend ist Abmarsch zur Kranzniederlegung am Ehrenmal. Dort spricht gegen 10.45 Uhr die stellvertretende Bürgermeisterin Hiltrud Schlierkamp. In Lippramsdorf beginnt um 10 Uhr die Messe, um 10.45 Uhr ist Treffen bei Teltrop, um gemeinsam zur Kranzniederlegung zu gehen. Dort spricht der stellvertretende Bürgermeister Heinrich Wiengarten. Auf dem Foto, Frau Brachthäuser beim Volkstrauertag in Hullern 2017.  Foto: Klaus Büttner / Archiv