Termine

Gütesiegel für seniorenfreundliches Einkaufen

Geschrieben von Otto K. Rohde am .

einkaufenÜber ein Jahr zogen sich die Vorbereitungen hin, jetzt ist es endlich soweit: Der Seniorenbeirat der Stadt Haltern am See (SBR) startet nach der Aktion in 2011 zum zweiten Mal sein Gütesiegel-Projekt in Haltern-Mitte. Um das Gütesiegel für seniorenfreundliches Einkaufen nach objektiven Kriterien vergeben zu können, entwickelte eine Arbeitsgruppe im SBR einen Fragebogen. Zu verschiedenen Kategorien werden Punkte vergeben, z. B. für die Laden- und Sortimentsgestaltung, die Auszeichnung der Ware oder die Situation im Bereich der Kasse. Grundsätzlich bleibt festzustellen, dass Senioren seit längerem schon wachsenden Anteil am Kundenkreis des Einzelhandels haben. Sie beleben die Stadt und gehen zum Einkauf noch in die Läden, anstatt Waren im Internet zu bestellen. Viele Halterner Geschäfte haben sich längst auf die geschilderten Rahmenbedingungen eingestellt. Sie erhalten das Gütesigel des SBR und können künftig den Kundinnen und Kunden schon im Eingangsbereich ihre Seniorenfreundlichkeit signalisieren. Der SBR hat sich aber auch vorgenommen herauszufinden, wo Seniorinnen und Senioren auf Bedingungen treffen, die ihren Bedürfnissen noch nicht entsprechen, weil beispielsweise der Zugang zum Laden nicht barrierefrei ist, ein Sitzplatz zum Ausruhen für Zwischendurch fehlt oder die Gänge mit dem Rollator nicht passierbar sind. Wo die notwendige Punktzahl für die Vergabe des Gütesigels deshalb nicht erreicht werden kann, möchte der SBR die Verantwortlichen sensibilisieren und Anstöße für seniorengerechte Veränderungen geben. Der SBR setzt auf die Bereitschaft der Halterner Geschäftsleute zur Teilnahme am Gütesigel-Projekt, wenn seine Mitglieder in den nächsten Wochen anfragen und die Läden begehen möchten. Die Teilnahme an der Aktion ist selbstverständlich freiwillig. Sie soll bis Mitte Juli 2017 abgeschlossen sein. Erklärtes Ziel ist es, Halterns Attraktivität als Einkaufsstadt – natürlich insbesondere für Seniorinnen und Senioren – weiter zu steigern.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Als Gast kommentieren

0