Termine

Entwurf des Nahverkehrsplans kann eingesehen werden

Geschrieben von Klaus Büttner am .

dummyDie Stadt Haltern am See teilte in ihrer letzten Pressemitteilung mit:

"Das Mitwirkungsverfahren zur Fortschreibung des kreisweiten Nahverkehrsplans (NVP) hat begonnen. Denn der Kreistag hatte im Dezember 2016 die Fortschreibung des Nahverkehrsplans (NVP) für den Kreis Recklinghausen mit der Intention beschlossen, einen funktionierenden, qualitativ hochwertigen und wirtschaftlichen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) anzubieten. Seit Beginn der Arbeiten zur Erstellung der NVP-Fortschreibung im Oktober 2014 wurde der gesamte Prozess durch den Facharbeitskreis, bestehend aus Vertretern der kreisangehörigen Städte, der Verkehrsunternehmen sowie den Behinderten-, Senioren-und Fahrgastverbänden, begleitet. Als Ergebnis der intensiven und konstruktiven Zusammenarbeit liegt nun der Entwurf der NVP-Fortschreibung vor. Dieser kann im Internet unter der Adresse http://www.kreis-re.de/nahverkehrsplan abgerufen werden. Alle Bürgerinnen und Bürgerhaben ab sofort bis zum 20. Februar 2017 die Möglichkeit, der Kreisverwaltung ihre Vorschläge und Hinweise zum zukünftigen Busangebot mitzuteilen. Diese können per Mail an nahverkehrsplanung@kreis-re.de oder per Post mit dem Stichwort „Nahverkehrsplan“ an die Kreisverwaltung Recklinghausen, Kurt-Schumacher-Allee 1, 45657Recklinghausen,geschickt werden. Dabei ist es hilfreich, die eigenen Kontaktdaten und eine kurze Beschreibung zum Inhalt des Vorschlages / Hinweises mit anzugeben."

Leider ist es so das die Veröffentlichung der Unterlagen zum Nahverkehrsplans, die zwar auch online als pdf gestellt sind, nicht komplett sind. Nicht jeder Bürger kann zum Kreishaus fahren um dort Einsicht zu nehmen, sondern nimmt gerne das Angebot der Bereitstellung per Internet an. Vollständig sollten sie aber schon sein. Gerade in der prekären Lage der Nahverkehrsbedingung in Hullern ist hier das Interesse sehr groß. Auf Grund der niederschmetternden Ergebnisse für die Bürgerbusverbindung Hullern Haltern-City wird mit Spannung verfolgt, ob das Versprechen der Vestischen die fehlenenden Tagesstunden aufzufüllen und einen zusätzlichen Haltepunkt einzurichten und die Streckenführung durch Hullern zu überarbeiten, verwirklicht wird. Die Umsetzung dieses Versprechens wird immer dringlicher, da gerade die ältere Bevölkerung auf eine funktionierende Verbindung ins Zentrum angewiesen ist. Hullern ist am schlechtesten mit Versorgungseinrichtungen versorgt.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Als Gast kommentieren

0