Termine

Flüchtlinge-Willkommen in Haltern am See

Geschrieben von Klaus Büttner am .

weihnachtsbuch meussenAlle Abteilungen des Caritasverband Haltern e.V. waren am Sonntag, 8.11.2015, auf dem Marktplatz in Haltern am See unter dem Motto "Eine Million Sterne 2015" vertreten. Unter diesem Motto wurden Kerzen in Tontöpfen für 3 Euro angeboten die dann in den Abendstunden den Marktplatz in ein Lichtermeer verwandelte. Diese 3 Euro sollen da helfen, wo die Not am größten ist, z.B. in der Trabantenstadt El Ato der bolivanischen Hauptstadt La Paz. Dort hat der Caritasverband Haltern am See ein Netzwerk aufgebaut das die Straßenkindern und die gefährdeten jungen Menschen und Frauen auffängt.
Flüchtlinge und Flüchtlingshilfe, darum ging es an dem Sonntag. Auch der und die Jugendwerkstatt Haltern gGmbH Malteser Hilfdienste beteiligten sich mit der Darstellung ihrer Arbeit für den Menschen und z.Zt. eben insbesondere für die Flüchtlinge die auch in Haltern eine Bleibe gefunden haben. Die Unterbringung der Flüchtlinge bedeute für die Stadt Haltern am See und auch deren caritativen Einrichtungen eine Herausforderung, finanzielle und insbesondere die menschliche Hilfe.
Deutlich war das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Caritas und Co. auf dem Marktplatz zu spüren, auch wenn es mal zu einer Äußerung eines Besucher kam: "Lasst mich in Ruhe, hab die Faxen dicke wegen der Flüchtlinge!". Dies war aber eine Ausnahme, denn die Anteilnahme der Besucher war schon sehr hoch.
Auch wenn der kleine Tisch, dekoriert mit dem Buch "Weihnachten in Haltern am See", kaum auffiel, wurden nicht nur einzelne Bücher gekauft sondern manches Paket mit 5 oder 10 Exemplare fanden den Weg in die Einkaufstasche. In den Vorworten des Buches fanden sich folgende Gedankengänge.

Jürgen Chmielek, Autor und Organisator: "Ich bin dankbar und froh über die vielen Geschichten und Gedichte, Bilder und Grafiken, die mir für das Buch von den Halterner Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung gestellt wurden. Alle Geschichten und Gedichte entstammen aus der Feder unserer Autoren und Autorinnen. Glücklich bin ich auch darü­ber, dass wir es geschafft haben, generationenübergreifend zu sein."
Bürgermeister Bodo Klimpel in seinem Grußwort: "Ich bin sicher, dass dieses Buch aus zwei Gründen auf große Resonanz stößt. Erstens interessieren sich viele Mitbürgerinnen und Mitbürger für solche Gescchichten, Gedichte und auch kritische Anmerkungen, die aus ihrem Umfeld kommen. Und zweitens fließen die Einnahmen allesamt der Flücht­lingshilfe in Haltern am See zu."
Willi Grave, Geschäftsführer des Caritasverbandes Haltern am See: "Mit dem Ver­kauf dieses Buches könnn zusätzliche finanzielle Mittel für die Flüchtlingsarbeit in unse­rer Stadt zur Verfügung gestellt werden. Dem Ideengeber Jürgen Chmielek, allen Halter­nern, die ihre Weihnachtsgeschichte zur Verfügung freigegeben haben, den Sponsoren, die die Produktionskosten übernommen haben und allen Käufern des Buches danken wir herzlich. Es ist schön zu wissen, dass das Schicksal der Flüchtlinge so vielen Bürgerrinnen und Bürgern nicht gleichgültig ist."

Das Buch ist erhältlich bei den Stellen der Caritas, der Geschäftsstelle Halterner Zeitung und der Buchhandlung Kortenkamp zu einem Preis von 8 Euro. Die Auflage von 500 Stück wird schnell vergriffen sein.

Ein kleiner unscheinbarer Handzettel DIN A5 zeigte deutlich Zahlen auf, die das Flüchtlings (problem) relativieren.
Flüchtlingen als Menschen begegnen.
Das Boot ist voll? "Die Summe derer, die 2015 in Deutschland Schutz suchen, macht nach max. Schätzungen nicht einmal 1,5 % unserer Bevölkerung aus!"
Deutschland kann doch nicht alle Flüchtlinge der Welt aufnehmen? "Deutschland nimmt von 60 Millionen Flüchtlingen weltweit nur 0,2 % auf!"
Das können wir uns doch gar nicht leisten? „Die Flüchtlinge" kosten uns im Jahr 2015 ca. 10 Milliarden Euro. Die Steuerflucht kostet uns 160 Milliarden Euro jährlich."

weitere Bilder in der Gallery

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Als Gast kommentieren

0