Termine

Offene Sprechstunde zum Rundfunkbeitrag

Geschrieben von Verbraucherzentrale Dülmen am .

RundfunkbeitragTrotz eigentlich vereinfachter Regelungen erreichen die Verbraucherzentrale in Dülmen nach wie vor häufig Nachfragen zum Rundfunkbeitrag. Seit dem 1. Januar 2013 werden die Rundfunkgebühren für den Empfang der öffentlich-rechtlichen Programme und deren Angebote im Internet nicht mehr pro Empfangsgerät, sondern als Rundfunkbeitrag pro Wohnung erhoben. Für jede Wohnung muss ein pauschaler Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro pro Monat gezahlt werden. Unerheblich ist dabei, ob dort überhaupt und wie viele Rundfunkgeräte vorhanden sind. Die wichtigsten Regelungen hat die Verbraucherzentrale in Dülmen hier für Sie zusammengestellt:

  • Pro Wohnung ist ein Beitrag zu zahlen, egal ob und wie viele Rundfunkgeräte vorhanden sind und wie viele Personen in dieser Wohnung leben. Eine Mehrfachbeitragspflicht für eine Wohnung besteht nicht.
  • Eine Befreiung oder Ermäßigung ist bei durchgehendem Vorliegen eines Grundes auf Antrag bis zu 3 Jahre rückwirkend möglich. Wenn Sie also einen Antrag im Mai 2017 stellen, kann der Zeitraum ab Mai 2014 befreit bzw. ermäßigt werden. Dabei ist das Einreichen der Originalunterlagen nicht mehr erforderlich. Kopien reichen aus.
  • Wer seit mindestens 2 Jahren aus demselben Grund befreit ist, erhält beim Folgeantrag eine Befreiung, die ein Jahr über die Gültigkeitsdauer des Bescheides hinausgeht.
  • Eine Befreiung ist seit dem 01.01.2017 auch gültig für Kinder des Antragstellers, sowie des Ehegatten/ eingetragenen Lebenspartners, die in derselben Wohnung leben und das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Einrichtungen für Asylbewerber sind Gemeinschaftsunterkünfte und die einzelnen Zimmer gelten nicht als Wohnungen. Aus diesem Grund sind die Bewohner der Einrichtung nicht anmeldepflichtig. Eine Anmeldung ist auch nicht erforderlich, wenn Asylbewerber vorübergehend außerhalb der Gemeinschaftsunterkunft in einer Wohnung untergebracht sind.

Asylbewerber, die entgegen dieser Regelung vom Beitragsservice eine Aufforderung zur Anmeldung erhalten, sollten dem Beitragsservice mitteilen, dass ein Antrag auf Asyl gestellt wurde.

Am Montag, den 15.05.2017 bietet die Verbraucherzentrale am Overbergplatz 3 in Dülmen kostenlose Beratung und Information zum Rundfunkbeitrag an. Ob Fragen zu den individuellen Möglichkeiten rund um Befreiung, Ermäßigung und Abmeldung oder Problemen mit Rückständen: In der Zeit von 9:00 bis 11:00 Uhr und 14:00 bis 15:30 Uhr haben die Verbraucherschützer ein offenes Ohr für alle Verbraucherfragen rund um den Rundfunkbeitrag. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Ratsuchende können zu den Zeiten ohne Termin in die Beratungsstelle kommen oder, wenn möglich, sich telefonisch beraten lassen. Nähere Informationen erhalten Sie in der Beratungsstelle am Overbergplatz 3 oder telefonisch unter der Rufnummer 02594 - 84 068 01.